Erste Zoom-Konferenz mit Ghana

Bad Salzdetfurth. – Nayorku.

Nachdem wir vor einiger Zeit Laptops in unsere Schule gebracht haben und damit die erste Schule in der Region mit Computern im IT-Unterricht sind, haben wir einen weiteren Meilenstein erreicht: Zum ersten Mal haben wir direkt mit Ghana eine Zoom-Videokonferenz abgehalten. Ausgewählte Vereinsmitglieder hatten die Gelegenheit, direkt und unmittelbar mit dem Schuldirektor Apostle Jonathan Baniyire Sambayom zu sprechen. Der Schulleiter bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern herzlich für die jahrelange Unterstützung und das große Engagement. Einige Vereinsmitglieder waren vor einigen Jahren persönlich in Nayorku gewesen und so war die Wiedersehensfreude groß. Die Verbindung war größtenteils stabil, so dass ein durchgängiges Gespräch zustand kam. In Zukunft sollen Videokonferenzen verstärkt dazu eingesetzt werden, um schneller und effizienter zu kommunizieren.

HibeKiErste Zoom-Konferenz mit Ghana
read more

Mais als Soforthilfe

No comments

Nayorku.
Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine sind in Ghana angekommen: Die Lebensmittelpreise steigen und der Hunger ist zurück, stärker denn je.

In Ghana gibt es anstatt von Jahreszeiten Trocken- und Regenzeiten. Das bedeutet, das auch zweimal im Jahr geerntet werden kann. In den letzten Jahren ist es deutlich trockener geworden durch weniger Regen, so dass die Ernten schlecht waren. So hat HibeKi unsere Schülerinnen und Schüler bisher jedes Jahr mit Nahrung unterstützen müssen. Neben dem regulären Schulessen konnte dank unseren Vereinsmitgliedern ein Sack Mais pro Schülerin / Schüler angeschafft werden. Dieses wurde üblicherweise zwischen den Ernten, der sogenannten „lean season“ durchgeführt.
Dieses Jahr hat sich die Situation zusätzlich verschärft: Die Preise für Grundnahrungsmittel, Weizen, Mais usw. haben sich teils mehr als verdoppelt! Während HibeKi für den Kauf von 142 Sack Mais in den vergangenen Jahren mit Kosten von ca. 2.200 Euro gerechnet hat, betrugen die Kosten für die aktuelle Aktion in diesem Jahr deutlich mehr als 5.000 Euro! Dank der Rücklagen des Vereins konnten diese Kosten beglichen werden. Was eine solch drastische Preiserhöhung für die Menschen vor Ort bedeutet, mag man sich nicht vorstellen.

Wir sind dankbar für den Rückhalt unserer Vereinsmitglieder, so dass wir in diesen Zeiten die Familien unserer Schülerinnen und Schüler weiterhin unterstützen können!

HibeKiMais als Soforthilfe
read more

Chancen durch Bildung

No comments

Nayorku.

Bildung ist der Schlüssel für die persönliche Zukunft: nur wer die Möglichkeit zu lernen hat, hat die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben!

Seit 2014 arbeitet HibeKi nach diesem Prinzip und konnte seitdem bereits viele positive Erfahrungen sammeln.  So lernen seit der Gründung unserer Schule bereits über 140 Kinder aus Nayorku in unterschiedlichen Altersstufen. Die ersten 26 Kinder werden Ende dieses Jahres ihre Schullaufbahn erfolgreich abschließen und können ihre neu erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse in der Praxis anwenden. Vielleicht werden einige von Ihnen ebenfalls Lehrer und unterrichten nachfolgende Generationen?

Aber auch unsere Lehrer lernen ständig dazu und können sich durch den sicheren Arbeitsplatz, den HibeKi ihnen bietet, weiterentwickeln und persönliche Chancen ergreifen. Solomon Assibi, unser IT-Lehrer, hat es geschafft, sich mit seiner Unterrichtstätigkeit bei HibeKi als Referenz bei einer staatlichen Schule zu bewerben und wurde dort akzeptiert! Ein tolles Beispiel, welche Chancen sich durch Bildung ergeben können!

Herzliche Gratulation an Solomon und alles Gute für die Zukunft!

HibeKiChancen durch Bildung
read more

Weihnachtsbaum

No comments

Hildesheim – Nayorku.

Auch dieses Jahr hat HibeKi in der Schule in Ghana eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Auf diese freuen sich die Schülerinnen und Schüler immer besonders, denn auf der Feier gibt es ein leckeres Schul-Essen und einen Soft-Drink. In diesem Jahr gab es aber eine weitere Besonderheit: Zum ersten Mal wurde auch ein Weihnachtsbaum aufgestellt! Die deutsche und eher nord-europäische Tradition ist in Ghana unbekannt, auch wenn dort ca. 60% der Bevölkerung christlichen Glaubens sind. Auch Nordmann-Tannen sind sehr untypische Bäume für Ghana.So hat sich HibeKi entschlossen, dieses Jahr einen Weihnachtsbaum aufzustellen, der den Kindern große Freude bereitet hat, aber auch für die Lehrerinnen und Lehrer eine Neuigkeit war und selbst für den Schul-Direktor Jonathan Baniyire Sambayom der erste in seinem Leben war! Natürlich wurde eine tolle Brücke gebaut: German tradition meets Ghanaian style: der Baum wurde kreativ gestaltet von einem kleinen Team aus Lehrern und Schülern unter der Leitung von Madame Faith. Alle haben sich sehr gefreut, die Aktion wird nächstes Jahr garantiert wieder durchgeführt. Danke an alle, die das möglich gemacht haben!

die Kinder hatten auf der Weihnachtsfeier viel Spaß! Madame Faith hat den kreativen Baum entwickelt und in einem kleinen Team gestaltet.

      

Der Baum hatte auch keine kleine Lichterkette.

HibeKiWeihnachtsbaum
read more